Hard- & Software aus einer Hand: Die nemione-Technologie

Beratung, Einrichtung & Monitoring

Unsere Hard- und Software basiert auf unzähligen Wireless Monitoring-Projekten für Industrie und Infrastruktur. Kabellos und langlebig, das sind unsere Steckenpferde. Möglich macht dies unser umfassendes Know-How im Bereich der Wireless- und Ultra-High-Efficiency-Technologie.

Vollständig Wireless

Maximale Batterielaufzeiten

Modernste Elektronik und Firmware

Flexible Sensorinterfaces

Robust und langlebig

nemione ermöglicht drahtloses Messen und Monitoring auch an schwer zugänglichen Punkten und erspart aufwändige Verkabelungen. Mit unserer Ultra-High-Efficiency-Wireless-Technologie bringen wir die Daten einer Auswahl von tausenden industriell bewährten Sensoren batterieschonend und mit jahrelangen Laufzeiten zu Ihnen.

Je nach Anwendungsfall setzen wir für die Datenübertragung auf unterschiedliche Lösungen: Mobilfunk ohne Gateway, Long-Range-Funknetzwerke oder High-Speed Funknetzwerke jeweils mit Gateways. Das zugehörige technisch und wirtschaftlich optimale Vernetzungskonzept erstellen wir Ihnen zu Beginn des Projektes und setzen dieses dann gemeinsam mit Ihnen um.

Mobilfunk

Long-Range-Sensornetzwerk

High-Speed-Sensornetzwerk

Einsatzzweck

Einzelne oder entlegene Messstellen, welche direkt an das Mobilfunknetz angebunden werden

Drahtloses, batterieversorgtes Sensornetzwerk mit Sterntopologie und Gateway, für große Entfernungen und niedrige Samplingraten

Drahtloses, batterieversorgtes Sensornetzwerk mit Sterntopologie und Gateway, für hohe Samplingraten und niedrige Entfernungen

Beispiel

Füllstandsmessung an einem alleinstehenden Tank

Rissbreitenmessung an einer Stahlbeton-Autobahnbrücke mit 30 Messstellen

Kraft-/Momenten und Drehwinkelmessungen an mehreren Positionen auf der Rotorwelle einer Windenergieanlage

Sensorknoten
pro Gateway

-

30

6

Funkreichweite

Mehrere Kilometer

> 500 Meter

10 – 20 Meter

Funkfrequenz

LTE

868 MHz Band

2,4 GHz Band

Max. Summen-Samplingrate bei 24 Bits pro Sample

ca. 35.000 Hz

200 Hz

ca. 35.000 Hz

Übliche Batterielaufzeiten der Sensorknoten*

> 5 Jahre

> 5 Jahre

> 2 Jahre

Übliche Batterielaufzeiten der Gateways, falls nicht am Stromnetz*

-

> 2 Jahre

> 1 Jahr

Gehäuseschutzklasse

IP 67 (Staubdicht, geschützt gegen zeitweises Untertauchen in Wasser)

* Bei einem üblichen Duty-Cycle von 1 – 10 % (Verhältnis von System an / Datenerfassung und -Übertragung zu Schlafzustand). Genaue Laufzeiten können bei gegebenem Sampling-Intervallen und Rahmenbedingungen genau berechnet, vorausgesagt und garantiert werden.

Einsatzzweck

Einzelne oder entlegene Messstellen, welche direkt an das Mobilfunknetz angebunden werden

Beispiel

Füllstandsmessung an einem alleinstehenden Tank

Sensorknoten
pro Gateway

-

Funkreichweite

Mehrere Kilometer

Funkfrequenz

LTE

Max. Summen-Samplingrate bei 24 Bits pro Sample

ca. 35.000 Hz

Übliche Batterie-
laufzeiten der Sensorknoten*

> 5 Jahre

Übliche Batterie-
laufzeiten der Gateways, falls nicht am Stromnetz*

-

Gehäuse-
schutzklasse

IP 67 (Staubdicht, geschützt gegen zeitweises Untertauchen in Wasser)

* Bei einem üblichen Duty-Cycle (Verhältnis von System an / Datenerfassung und -Übertragung zu Schlafzustand)

Einsatzzweck

Drahtloses, batterieversorgtes Sensornetzwerk mit Sterntopologie und Gateway, für große Entfernungen und niedrige Samplingraten

Beispiel

Rissbreitenmessung an einer Stahlbeton-Autobahnbrücke mit 30 Messstellen

Sensorknoten
pro Gateway

30

Funkreichweite

> 500 Meter

Funkfrequenz

868 MHz Band

Max. Summen-Samplingrate bei 24 Bits pro Sample

200 Hz

Übliche Batterie-
laufzeiten der Sensorknoten*

> 5 Jahre

Übliche Batterie-
laufzeiten der Gateways, falls nicht am Stromnetz*

> 2 Jahre

Gehäuse-
schutzklasse

IP 67 (Staubdicht, geschützt gegen zeitweises Untertauchen in Wasser)

* Bei einem üblichen Duty-Cycle (Verhältnis von System an / Datenerfassung und -Übertragung zu Schlafzustand)

Einsatzzweck

Drahtloses, batterieversorgtes Sensornetzwerk mit Sterntopologie und Gateway, für hohe Samplingraten und niedrige Entfernungen

Beispiel

Kraft- / Momenten und Drehwinkelmessungen an mehreren Positionen auf der Rotorwelle einer Windenergieanlage

Sensorknoten
pro Gateway

6

Funkreichweite

10 – 20 Meter

Funkfrequenz

2,4 GHz Band

Max. Summen-Samplingrate bei 24 Bits pro Sample

ca. 35.000 Hz

Übliche Batterie-
laufzeiten der Sensorknoten*

> 2 Jahre

Übliche Batterie-
laufzeiten der Gateways, falls nicht am Stromnetz*

> 1 Jahr

Gehäuse-
schutzklasse

IP 67 (Staubdicht, geschützt gegen zeitweises Untertauchen in Wasser)

* Bei einem üblichen Duty-Cycle (Verhältnis von System an / Datenerfassung und -Übertragung zu Schlafzustand)

Die Datenanalysen können direkt im Sensor, im Gateway (sog. Edge-Analytics) oder auf dem Server erfolgen. Großer Vorteil der Edge-Analytics ist die Reduzierung der übertragenen Daten auf das Wesentliche („Smart-Data“), dies spart Gebühren für die Datenübertragung, Speicherplatz auf dem Server und steigert die Batterielaufzeiten.


Dabei bleiben die Daten Ihr Kapital: Wir setzen nicht auf Datenkraken sondern halten die Daten in Ihrem IT-Ökosystem. Alternativ können Sie auf unsere nemione Cloud-Lösungen setzen – gehostet in Deutschland.

Je nach überwachtem System setzen wir die passenden Algorithmen nach aktuellstem Stand von Wissenschaft und Technik ein, um maximale Daten-Mehrwerte für Sie zu erzeugen.

Sensortypen

Industrielle Standardsensoren mit Spannungsausgang
(0 – 10 V)

Industrielle Standardsensoren mit Stromausgang
(4 – 20 mA)

IO-Link Sensoren

Wheatstone-Brücken-Sensoren (z.B. Dehnungsmessstreifen, Drucksensoren etc.)

Widerstandssensoren mit Konstantstrom-Speisung (z.B. Widerstandsthermometer)

MEMS-Beschleunigungssensoren

Piezo- / IEPE-Beschleunigungssensoren

Individuell ausgewählte und anpgepasste Sensoren

Datenanalyse

Datenvorbewertung im Sensorknoten / im Gateway (sog. Edge-Analytics) mit maßgeschneiderten Algorithmen nach aktuellstem Stand von Wissenschaft und Technik

Datennachbewertung auf dem Server (On-Premises oder durch nemione in Deutschland gehostet) mit maßgeschneiderten Algorithmen nach aktuellstem Stand von Wissenschaft und Technik

Datenspeicherung in Datenbanken, Rohdaten dem Kunden immer transparent zugänglich

Datenanzeige in übersichtlichen Dashboards

Zusätzliche Alarmierung per E-Mail/SMS

Kontakt

Wir freuen uns darauf mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, um gemeinsam und partnerschaftlich an der optimalen Lösung für Ihre Herausforderung zu arbeiten.

Dipl.-Ing. Martin Noll, Managing Director/Geschäftsführer

i4M technologies GmbH

Försterstraße 5
52072 Aachen

+49 241 56 00 22 00

info@i4m-tech.de